Reservistenarbeitsgemeinschaft Militärmodellbau
im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
und Interessengemeinschaft Militärmodellbau

 

Holzminden 2015


 

 

Holzminden 2015


In diesem Jahr haben wir schon viele Veranstaltungen mit der RAG-Militärmodellbau und der IG-Militärmodellbau durchgeführt . Auf allen Veranstaltungen , besonders auf der mit der Tombola zu Pfingsten , haben wir fleißig für die deutsche Kinderkrebshilfe gesammelt .

Nun kam die Veranstaltung , an der das Ergebnis unserer Bemühungen übergeben werden sollte . Aber nicht nur wir haben gesammelt , viele andere Vereine beteiligen sich an diesem tollen Projekt von Helmut Duntemann .

Also hat er uns alle wieder zur 17. Modellbauausstellung am 26. Und 27. September in die Panzerpionierkaserne am Solling eingeladen .

Helmut Duntemann

Wir haben uns schon am Freitag auf den Weg gemacht . Die meisten von uns kommen aus dem flachen Norden , so war die Anfahrt schon fast eine alpine Herausforderung für uns .

Ab 15.00 Uhr trudelten die Kameraden nach und nach in der Kaserne ein . Helmut hat uns wieder in der bekannten Halle einquartiert und auch für die Modelle draußen wieder einen Container bereit gestellt . Sogar die Tische in der Halle waren schon aufgebaut .

Eine tolle Organisation mit viel Arbeitseinsatz der Pioniere , besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation . Auch hier ist das Panzerpionierbataillon stark involviert .

Die Modelle wurden ausgeladen , die kleineren auf den Tischen platziert und die großen auf dem Boden . Wie immer auf unseren Veranstaltungen fehlte es an Platz , aber die großen Modelle sollten am Samstag ja nach draußen und bei so vielen Ausstellern nimmt man das gelassen . Man rückt halt etwas enger zusammen .

RAG Tischmodelle

RAG Gross Modelle

So wurde erst einmal in Kampfwolke aufgestellt , die Sortierung erfolgte am Samstagmorgen .

Nachdem auch die Stubensituation geklärt war , konnten diese bezogen werden . Dieses Mal hatten wir Glück , es war nicht wieder auf dem Dachboden in den Notbetten, sondern normale Stuben . Sogar unsere „Sonderwünsche„ mit den Einzelzimmern wurden erhört .

Nun kam der gemütliche Teil des Abends , das traditionelle Schnitzelessen . Wir verweilten noch kurz in der UHG und ließen den Abend dann in gemütlicher Runde auf der Stube ausklingen .


Am Samstag Morgen ging es dann erst einmal fast geschlossen zum Frühstück , dann zum Aufbau in die Halle . Vor dem Block erwartete uns etwas , was wir bei den letzten Veranstaltungen vermisst haben ---- Sonne !

So konnten die Großen beruhigt nach draußen gebracht werden . Wir bereiteten den Container noch etwas vor , falls es doch noch regnen sollte , aber das blieb uns an diesem Wochenende erspart .

Tiger Pz II

Jetzt konnte auch der Innenbereich mit der Merchandising-Ecke und den 1/16 Modellen bereitet werden .

RAG Merchandising

Kurz vor 10 Uhr war alles fertig und die Besucher konnten kommen . Der Ansturm hielt sich am Anfang noch etwas in Grenzen aber da sollte sich im Laufe des Tages noch ändern .

Jetzt kamen auch unsere Nachzügler Herbert und Achim dazu . Da noch recht wenig Besucher dort waren , haben wir erst einmal die Hallen und das Gelände erkundet . Modelle der anderen Vereine waren nicht nur in der zweiten Turnhalle zu finden , auch in den Kfz-Hallen hatten sich Vereine mit Trucks , Schiffen und Flugzeugen präsentiert .

Feuerwehr Truck

Es wurde aber auch das große Gerät gezeigt . In einer statischen Waffenschau zeigten die Pioniere ihren Fuhrpark im T-Bereich .

Besonderes Interesse wurde bei uns am Stand des Entschärfungskommandos geweckt . Die hatten auch ferngesteuerte Fahrzeuge mit Ketten dran .

Entschärfungskommando

Im vorderen Bereich der Kaserne zeigten die Pioniere wieder Fahrzeuge in Aktion . Hier legte der Brückenleger in mehreren Vorführungen am Tag seine Brücke ab . Als er seinen Motor das erste mal angeschmissen hatte , war es um Herbert geschehen , den haben wir das ganze Wochenende nicht mehr gesehen , aber wir wussten ja wo er war . Der Fahrer des Biber hat sich aber auch ganz schön mit dem Gerät ausgetobt , kurz Vollgas um auf Geschwindigkeit zu kommen und dann voll in die Eisen . Dabei kam der Panzer ganz schön ins Wanken . Aber der Sound war einfach nur toll .

Biber Panzerbrücke

Wir hatten keine festen Fahrzeiten , so sind wir nach Lust und Laune vor der Halle gefahren .

Die beiden Großen von Lüne und Stahlpanther mit dem PzII von Lutz haben dann auch wieder eine Kasernenrunde gedreht , um die Haltbarkeit der Akkus zu testen . Dabei kam es dann auch zu der Begegnung mit den Kettenfahrzeugen der Bombenendschärfer .

Andreas hat wieder seine „Emma“ beladen und bei der Fahrt durch die Kaserne kleine Präsente an die Kinder verteilt .

Emma MAN LKW

Mit dem Kinderpanzer konnten wir einige Kinder glücklich machen , auch wenn es nicht so viele waren .

Kinderpanzer

Um 18 Uhr war der Samstag geschafft , kurz frisch machen und dann mit dem Shuttle Service zum Herbstfeuer . Dort haben die Pioniere wieder eine schöne Atmosphäre mit Lagerfeuer und Livemusik geschaffen . Auch wenn der Tag sonnig war , am Abend wurde es doch recht schnell kalt .

Sonntagmorgen , schon wieder lacht uns die Sonne an . Kurz nach dem Frühstück sind auch noch die Tagesgäste zu uns gestoßen , somit waren wir nun mit 20 Mann ( Personen ) vor Ort .

Gegen Mittag haben wir mit den Modellen einen kleinen Konvoi Richtung Biber unternommen .

Konvoi Biber Brücke

Der Biber hat seine Brücke für uns ausgelegt und wir sind dann alle mit den Fahrzeugen über die Brücke gefahren , um uns dort dem Publikum zu präsentieren .

Brückenfahrt

Gegen 15 Uhr war es dann soweit . Es sollte der Spendenmarathon starten . Ein Verein nach dem Anderen hat nun seinen Spendentopf bei Helmut abgegeben . Dann waren auch wir an der Reihe .

Spendenübergabe

Wir haben Helmut , passend zur Jahreszahl , einen Kuvert mit 2015 € übergeben können .

RAG Spendenübergabe 2015€

Das war aber noch nicht Alles . Michael hat ja vor einigen Jahren die Mautstelle für die Brücke gebaut , die uns als Spendenbox immer begleitet hat . Diese wurde dann auch standesgemäß in die Halle gebracht .

Mautstelle MAN LKW

Jetzt war es an Helmut die Dose zu öffnen . Handschuhe an , Hammer und Meißel zur Hand und mit einigen gezielten Schlägen konnte die Mautstelle geöffnet werden .

Öffnung der Mautstelle

Keiner wusste wie viel sich in der Spendendose befand , so haben wir für uns im Vorfeld eine kleine Tiprunde veranstaltet . Nach der Auszählung zeigte sich Lutz als Sieger .

In der Mautstelle waren nochmal 553,35 € !!!

Wir konnten Helmut und damit der

Deutschen KinderKrebshilfe somit 2568.35 €

übergeben .


Nach der Übergabe löste sich die Veranstaltung relativ schnell auf . Wir haben unsere Sachen und Modelle zusammen schnell verpackt .

Zum Abschied gab es noch ein kleines Gruppenfoto vor der Halle und wir machten uns alle wieder auf den Heimweg .

Rag Gruppenfoto

Es war ein schönes und vor allen Dingen endlich mal wieder ein sonniges Wochenende für einen guten Zweck .

Die über 500 Aussteller haben mehr als 14.000 Besucher in die Pionierkaserne am Solling gelockt und somit wurden durch die Spenden der Vereine und den Tageseinnahmen insgesamt

64.000 € für die Deutsche KinderKrebshilfe

gesammelt .

Ein Dank an Helmut und sein Team für die Organisation , Dank auch an alle Spender für die Sachpreise zur Tombola .

Im nächsten Jahr findet die Ausstellung am 3. Und 4. September statt und wir werden wieder gern dabei sein .

Und hier gibt es noch 3 Fotoalben

Fotoalbum   Fotoalbum   Fotoalbum
RAG Modelle   BW Fahrzeuge   Allgemeiner Modellbau

 

 

Gruß Mecki





Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen