RAG Militärmodellbau
und IG Militärmodellbau

Modellbau Messe in Erfurt vom 09.-10.Feb.2013


Ig Miltärmodellbau Mitglieder

Am 09.02 und 10.02 fand zum ersten Mal die Modellbauwelt in Erfurt statt. Hierzu wurden wir während der Messe in Bremen vom Veranstalter der Erfurter Messe eingeladen.

Schnell waren genügend Leute gefunden, die daran teilnehmen wollten. So rückte der Tag des Aufbaus näher und am 08.02. ging es in der Früh erst mal mit Auto frei schaufeln los, 20cm Neuschnee hat es im Allgäu gegeben, danach ab auf die Autobahn und zu Mathias gefahren.

Hier haben wir schnell seine Modelle und Ausrüstung eingepackt und weiter ging es nach Erfurt.Gegen Mittag waren wir dann endlich angekommen und Manfred hat uns schon erwartet.

Kurz darauf trudelten noch Frank und Wolfgang ein und so konnte der Aufbau losgehen.
Unser Gelände, welches wir mit den Jungs der IG Modellfreunde Thüringen teilten, war riesig. In der Mitte war eine kleine Kabine, gerade mal 2 auf 5 Meter groß, und drum herum waren riesige Erdhaufen verteilt.
Die Messeleitung hatte erfreulicherweise mehr Erde besorgt als bestellt war, dennoch war es gerade so ausreichend für unseren Stand.
Da die Erdmassen für uns 4 Mann definitiv zu viel zum buddeln war, wurde ein auf der Messe befindlicher Radlader für uns rekrutiert und die Erde auf dem Gelände grob verteilt. Die restlichen Arbeiten an unserem Gelände erledigten wir in gewohnter Routine.



Die Jungs der Thüringer IG hatten zu dem reichlich Grünzeug mitgebracht und so konnten wir unser Gelände sehr gut damit ausschmücken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So hatten wir zum Schluss eine schöne unebene Fläche mit vielen kleinen Tannenbäumchen,aber auch die Thüringer Jungs haben sich ins Zeug gelegt und für Ihre 1:16er eine Landschaft mit Gebäuden, Stellungen und Brücken gestaltet.

 

 

 
Ig Miltärmodellbau Gelände
Diorama

Unsere feldmäßige Werkstatt mit Ladestationen haben wir neben der Kabine aufgebaut. Hier hatte ich später noch reichlich zu tun, getreu dem Motto „einer baut immer“.
Mit den Tischen erlebten wir noch eine Überraschung. Diese waren nur 1 Meter lang und so reichten die für unser Programm bei weitem nicht aus. Wir waren bisher nur 2 Meter Biertische gewohnt und so wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um noch an ein paar Tische zu organisieren.
Aber dank der freundlichen Messeleitung wurden uns noch einige Tische bereitgestellt.

Am Abend kamen noch Jörg und Bodo zur Messe. Nachdem auch sie alles ausgeladen hatten bezogen wir Quartier in einer Jugendherberge Nähe der Innenstadt. Die Parkplatzsuche war leider nicht ganz so einfach und so kassierte jeder von uns über Nacht erst mal ein Knöllchen.
Den Abend ließen wir in einem italienischen Restaurant ausklingen.

Am nächsten Morgen um 09:00 Uhr begann die Messe und uns erwartete ein reger Besucherstrom mit dem selbst die Messeleitung so nicht gerechnet hatte.
Wir hatten 4 feste Fahrzeiten in denen wir zusammen mit den Thüringer Modellbaufreunden unsere Modelle präsentierten. Da gab es viele sehr interessante Modelle, angefangen von WW2 Fahrzeugen über russische und NVA Modelle bis hin zu modernen Bundeswehrfahrzeugen, zu sehen.

NVA Radfahrzeug


So waren verschiedene Leopard´s, ESK Mungo, GTK Boxer, Tiger I und Panther, Halbkettenfahrzeug FAMO, SdKfz 251,Bergepanzer Büffel, diverse MAN´s, LKW W50, KV-I, T-72 und T-90 bis zum großen Panzer IV und Minenräumer Specht im Maßstab 1:5 zu sehen.

Famo Halbkette

 

Leopard

Boxer


Auf den Tischen zum Publikum hatte Wolfgang wieder seine beachtliche Eisenbahnstrecke im Maßstab 1:35 aufgebaut.

Eisenbahn Modelle 1:35


Die 1:16er Modelle wechselten häufig mal die Seiten des Geländes und fuhren überall wo es ging. Bei unseren großen Modellen blieben wir lieber auf unserer Seite des Standes. So wurde mit den 1:8er Modellen diverse Berge und Verladeübungen gezeigt und Bodo fuhr mit seinem Panzer IV auch ausgiebig über das Gelände.

Verladeübung

Pz IV 1:5


Die Größe der Modelle beeindruckte die Zuschauer immer wieder und so ergaben sich reichliche Gespräche mit dem interessiertem Publikum.
Zwischen den Vorführungen wurden die Modelle, dank der 2,4GhZ Technik, auch reichlich bewegt. Ich war meistens mit diversen Problemen an Modellen und deren Reparatur beschäftigt.

Modell Reparatur


Um 18:00 Uhr ging dann der erste Messetag zu Ende und wir verbrachten wieder einen lustigen Abend zusammen. Am Sonntag wieder gleiches Schauspiel, reichlich Besucher und viel Aktion auf unserem Gelände.

Die Zusammenarbeit mit der IG Modellfreunde Thüringen war wirklich sehr gut und so konnten wir viele Kontakte knüpfen.

Auf der Messe gab es für die Zuschauer viele weitere Attraktionen zu sehen, so z.B. ein großes Wasserbecken für Schiffmodelle, diverse Flugmodelle, eine Rennstrecke für Modellautos, einen Truckparcours, verschiedenste Händler und auch der Reservistenverband war mit dabei. Leider wurden die bekannten großen Hersteller vermisst, aber die Messe fand ja zum ersten Mal statt und sie wird sicher noch wachsen.

Am Abend des 10.02.2013 ging diese kleine aber feine Messe zu Ende und jeder half wo er konnte, um alles schnell zu verpacken. Danach verabschiedeten wir uns wieder voneinander und jeder begab sich auf die zum Teil recht lange Heimreise.


Fazit:
Das war eine schöne kleine Messe mit Interessiertem Publikum, unser Stand war eigentlich immer gut besucht und wir freuen uns im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Besucher Erfurth 2013

 

Und hier gibt es noch ein Fotoalbum:

 
 


Mathias und Martin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.