RAG Militärmodellbau
und IG Militärmodellbau

Euro Modell Bremen 2011




Euro Modell Bremen 2011


Schon wieder sind 2 Jahre vorbei, und wir packten unsere Modelle ein, um nach Bremen auf die Euromodell 2011 zu fahren.
Im Vorfeld gab es ein paar Diskussionen, ob die Messe wirklich stattfinden würde, aber zum Glück durften wir nun doch unsere Modelle ein weiteres Mal vorführen. Nach einem Jahr Pause hatte ja der Veranstalter gewechselt.

Am Tag vor der Messe traf sich das Aufbauteam, um das Gelände zu gestalten. Wir waren zwar nicht in unserer angestammten Halle 6 sondern in Halle 4 neben den Helis, dafür hatten wir dank Klaus ein Gelände von 800qm zum ‚spielen'.
Der Riesen Haufen Erde war bald zu einer weitläufigen Landschaft mit Hügel, Stellung, Depot und Brücke umgewandelt. Den letzten ‚Schliff' bildeten die Bäume. Um ca. 17:00 Uhr waren alle Modelle auf dem Gelände und den Tischen verteilt und wir konnten in unser Hotel fahren.
Abends haben wir dann in geselliger Runde gut gegessen und unser Feierabendbier genossen.

Am nächsten Tag waren wir um 09:00 Uhr vor Ort und konnten mit unseren Modellen das erste Mal unser Gelände erobern.

 

Nachdem die Vorführzeiten mit den Truckern abgestimmt waren, war uns klar, dass die Akkus oft geladen werden mussten. Wir hatten jede 2. Stunde eine ganze Stunde Vorführzeit. -WOW!!!

Trucker

Also gut, das erste Mal um 10:00. Uhr. Begonnen wurde wie immer mit unseren ‚Kleinen', die dieses mal groß raus kamen, denn wir hatten nur eine Hand voll fahrbereiter Modelle im M 1:16 dabei.

Da waren ein Bergepanther, ein MAN LKW und 2 Leopard 2A6.

Bergepanther 1:16 MAN 1:16

Im M 1:10 sah es noch schlechter aus. Hier hatten wir nur einen Leopard 1A4, der leider öfter als gewollt mit Ausfällen zu kämpfen hatte.

Der Fahrer verlange ihm einfach zu viel im Gelände ab. Das Getriebe hat häufig lautstark protestiert.

Leopard 1A4

Unsere 1:8er-Fraktion war dieses Mal am stärksten vertreten. Neben div. Modellen aus dem WKII wie Bergepanther, Panzerjäger, Flakpanther, waren unsere BW Modelle am stärksten vertreten. Da hatten wir einen Dingo der Feldjäger, einen Fennek, 2 Füchse, einen Luchs, einen MAN 5To, einen MAN 5 to Oldtimer, Bergepanzer 3 "Büffel", Kampfpanzer Leopard 1, Schützenpanzer Marder, Flakpanzer Gepard, Kanonenjagdpanzer, Raketenwerfer MARS, Beobachtungspanzer Hotchkiss, Schützenpanzer Bradley (ja die Amis waren auch wieder dabei), Aufklärungspanzer AMX 10 RC (auch die Franzosen waren dabei) , Wiesel 1 TOW, Wiesel 1 MK 20, Wiesel 2 San und leichtes Geländefahrzeug Wolf.

Wir schafften es, eine Vorführung zu gestalten, bei der es Beifall gab.
Zuerst wurde der MAN Oldi mit einem Wolf beladen. Dies wurde von dem Büffel mit seinem Kran durchgeführt. Dann fuhr der LKW auf die Brücke und... ups... rutschte er mit einem Rad von der Pionierbrücke und steckte fest. Dann wurde der Feldjäger-Dingo angefordert um den Unfall zu sichern und ein Bergeteam anzufordern. Das Team bestand aus Luchs, Büffel, MAN 5To und Fennek. Der Büffel fuhr auf die Brücke, um den LKW aus dem Loch zu heben und die Ladung auf dem MAN 5To zu sichern. Der Luchs durchstreifte das umliegende Gelände und der Fennek beobachtet den Luftraum sowie das Gelände.

 

Berge Aktion Nach der Bergeaktion wurden die eingesetzten Fahrzeuge im Konvoi zum Depot gefahren. Der Dingo natürlich mit Blaulicht und TatüTata vorweg.

Sehr oft benutzt und sehr gern gesehen war auch unsere Nebelanlage, die das Gelände (auf Knopfdruck) mit Bodennebel eindeckte.

 

Hier gibt es noch ein Video dazu

 

Boden Nebel

Die Radfahrzeuge waren mit Scheinwerfern ausgerüstet die richtige Lichtkegel in dem Nebel erzeugten. Der Fennek konnte fast so komplett in dem Nebel verschwinden, dass nur seine Kameraoptik im Sensormasten aus der Nebeldecke schaute.

 

Hier gibt es noch ein Video dazu

Hier gibt es noch ein Video dazu

Bradley im Nebel

Depot Auch das mit Zaun gesicherte Depot mit seiner automatischen Schranke an der Pforte erfreute sich reger Beliebtheit.
Noch 20 Min. Fahrzeit... Wie doch die Zeit vergeht.... Aber nun kam das, worauf die meisten Besucher gewartet hatten, - unsere GROSSEN!!- Da hatten wir 2 Tiger im M 1:4, unser StuG III im M 1:5 und einen Bergeleo im M 1:5.

 

Bergeleo 1:5
Ja, Ja das leidige Thema, nach 2-3 Vorführungen kamen die ersten Beschwerden von unseren Freunden nebenan, wir seien eine Spur zu laut... - Natürlich waren die meisten unserer Modelle mit Motorsound ausgestattet. Haben wir natürlich etwas runtergedreht.
Besucher

Alles in allem war es an Samstag und Sonntag gut besucht und die Zuschauer hatten endlich mal genug Platz an der Absperrung des großen Geländes, alles zu sehen.

 

Hier gibt es noch ein Video dazu

Auf den Tischen hinter der Absperrung hatten wir noch diverse Modelle ausgestellt, die nicht fahrbereit waren oder sich noch im Bau befinden.
Da gab es im M 1: 8 die Baustelle eines TPz Fuchs und fast schon fertig den Spähpanzer Hotchkiss mit MK 20. Nicht zu vergessen den russischen Lkw mit Kranaufbau im M 1:6. Alles aus Messing gearbeitet. Viel zu schade, wenn da mal Farbe drauf kommt.

 

Modelle im Bau

Einige Tische waren bestückt mit Modellen im M 1:16.

Modelle 1:16 Modelle 1:16


Ein wirklicher Hingucker war auch diesmal wieder die Panzereisenbahn von Wolfgang.

 

 

 

 

 

 

Was der da an Fahrzeugen selbst gebaut hat, ist einen eigenen Bericht wert.

Modelleisenbahn

Modelleisenbahn

Auf einem Tisch am Ende der Tischreihe hatten wir Typenblätter der einzelnen Modelle, insbesondere derjenigen, die im Gelände standen, ausgelegt. Die Besucher haben das gerne angenommen und sich informiert.

Auf einem anderen Tisch haben wir unsere DVD angeboten, von deren Erlös ja immer ein Euro an die Kinderkrebshilfe geht. Und natürlich haben wir auch Info-Material über den Reservistenverband angeboten.

Es war ein super Team, eine tolle Kameradschaft und eine gelungene Veranstaltung. Was will man mehr?! - Im Namen der RAG bedanke ich mich bei dem regen Interesse der Zuschauer und

 

freue mich auf die nächste Euromodell in Bremen am 23.-25. November 2012.

 

Und hier gibt es noch ein Fotoalbum:


Euer
Florian

 

1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.